Glasfassaden

In den letzten Jahren erfreut sich Glas an einer zunehmende Bedeutung in der Bauindustrie und übernimmt die Funktion der bisherigen Materialien in der Fassadentechnik. Mit seinen positiven Eigenschaften wie z.B. vollständige Wärmedämmung, Akustik- und UV-Schutz ist es prädestiniert für komplette Glasfassaden. Glasfassaden werden in der Regel in den Sicherheitsvarianten wie pamplex Glas/Verbundglas, verstärktes Glas und weitere erstellt.

 Best Preis

Glasfassaden von DELTAFENSTER

Schüco Fassade FW 50+

  • max. Gewicht 700 kg
  • Max. Glasstärke 64 mm
  • Min. Ansichtsbreite 50 mm

Wärmedämmung

Uf = 1,5 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Schüco Fassade FW 50+.HI

  • max. Gewicht 700 kg
  • Max. Glasstärke 64 mm
  • Min. Ansichtsbreite 50 mm

Wärmedämmung

Uf = 1,0 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Schüco Fassade FWS 50

  • Min. Ansichtsbreite 50 mm

Wärmedämmung

Uf = 0,7 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Schüco Fassade FWS 60

  • Min. Ansichtsbreite 60 mm

Wärmedämmung

Uf = 0,67 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Schüco Fassade FW 60+

  • max. Gewicht 680 kg
  • Min. Ansichtsbreite 60 mm
  • Max. Glasstärke 64 mm

Wärmedämmung

Uf = 1,6 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Schüco Fassade FW 60+HI

  • max. Gewicht 680 kg
  • Min. Ansichtsbreite 60 mm
  • Max. Glasstärke 64 mm

Wärmedämmung

Uf = 1,6 W/m²K

Sicherheit

bis RC3

Mehr zu Glasfassaden

Die Glasfassaden stellen einen modernen Trend im Bau von Geschäftsobjekten dar. Sie werden von Aluminiumprofilen hergestellt, die tragende Fassadenkonstruktion ausmachen und die mit der statischen Berechnung vermaßt sind. Detaillierte Spezifikationen der Materialien, die für die Herstellung der Fassaden angewendet werden,sind im Kapitel „Aluminiumfenster und –türen“ angegeben. Die Glasfassaden können auf folgende Art und Weise ausgeführt werden:

  • strukturell, die dadurch gekennzeichnet werden, dass auf der Fassade keine Aluminiumprofile sichtbar sind, sondern nur das Glas, so dass die Fassade das Aussehen einer riesigen Glasplatte hat, und das Glas mit speziellen strukturellen Silikonen auf den Aluminiumrahmen geklebt wird und eine konstruktive Funktion ausübt
  • halb-strukturell – bei denen der dünne Aluminiumrahmen der Breite von etwa 15 mm auf der Umrandung des Glasfeldes sichtbar ist, aber dadurch wird bedeutend mehr sichere Konstruktion gewonnen, weil das Glas in den Aluminiumrahmen eingebaut ist, der die konstruktive Grundfunktion übernimt
  • klassisch, bzw. Vorhangwand, bei denen die Trennungen auf der Glasfassade mit sichtbaren Aluminiumprofilen der Breite von etwa 50 mm ausgeführt werden.

Das Öffnen der Flügel bei der strukturellen und halb-strukturellen Fassade ist nur um die obere Horizontalachse Richtung draußen möglich, während das Öffnen bei der klassischen Fassade nur standardmäßig nach innen um eine oder beide Achsen möglich ist. Die Fassaden werden mit Wärmedämmungsglas verglast, bei dem die Außenschicht unbedingt Sekurit- oder Verbundglas (Pamplex) sein muss, damit evtl. durch Glasbruch hervorgerufene Unfälle vermieden werden könnten.

Kontaktieren sie uns

Kontaktieren Sie uns und unsere Techniker werden Ihnen detaillierte Informationen über Produkte und Dienstleistungen.